"Die Weimarer Republik stürzte auch deshalb, weil es nicht genug Deutsche gab, die liberale Prinzipien vertraten. Und auch heute noch wird Deutschland hin und wieder von einem anti-liberalen Hauch durchweht.“ Fritz Stern, deutsch-amerikanischer Historiker (1926-2016)

140 Jahre Liberale Synagoge (1876 - 2016)

Zukunft braucht Erinnerung

Eingeweiht am 23. Februar 1876 - zerstört vom 9. auf den 10. November 1938 - 2. Oktober 2003 in Fragmenten wiederentdeckt - seit 9.11.2009 Gedenkstätte Erinnerungsort Liberale Synagoge - 9.11.2011 Einweihung Julius-Landsberger-Platz - 9.11. 2013 Einweihung zweier Julius Landsberger-Gedenktafeln - 8.11.2014 Einweihung der Otto Wolfskehl-Gedenktafel im Wolfskehlschen Garten - 6.11.2015 Einweihung der Heinrich Blumenthal-Gedenktafel Johannesplatz    

Überragte die Dächer der Hauptstadt Darmstadt: Die große Liberale Synagoge Friedrichstr./Fuchsstr. ca. in den 1880/1890er Jahren. Foto: Stadtarchiv Darmstadt

Die Liberale Synagoge Darmstadt wird 2016 140 Jahre alt - das Bild mit Krankenhausgarten ist von ca. 1890

Zukunft braucht Erinnerung:

Film Die Liberale Synagoge: Wenn Steine aus der Mauer schreien

Hier können Sie den Film des Darmstädter Filmemachers Florian Steinwandter-Dierks in voller Länge sehen:

(c) Florian Steinwandter-Dierks 2013 / Loungefilm Darmstadt 2013

Filmemacher Florian Steinwandter-Dierks (Bildmitte), Martin Frenzel (FLS-Vorsitzender und historischer Berater/Recherche-Helfer fürs Filmprojekt), Zeitzeuge Klaus Lingelbach. Foto: (c) Förderverein Liberale Synagoge Darmstadt (FLS) 

Feiert 2016 ihr 140jähriges Jubiläum: Die Liberale Synagoge Darmstadt  -  Aufnahme von ca. 1910 / Foto: Stadtarchiv Darmstadt 

Loading

Zukunft braucht Erinnerung

Förderverein Liberale Synagoge startet FLS-Kampagne: DARMSTADT braucht eine

Rabbi Bruno Italiener-Gedenktafel November 2017!

Rabbi Dr. Bruno Italiener (1881-1956)

Karl Heß-Platz eingeweiht am 15. Januar  2017

Ausstellung

Gemeinsame Wanderausstellung:

Was konnten sie tun? Widerstand gegen den Nationalsozialismus 1939 – 1945

Eine Ausstellung der Stiftung 20. Juli 1944 in Zusammenarbeit mit der Gedenkstätte Deutscher Widerstand

Termin: 19. April  bis 23. Mai 2017, in nr30

Veranstalter: Volkshochschule Darmstadt, Katholisches Bildungszentrum nr30, Ev. Erwachsenenbildung Dekanat Darmstadt, Förderverein Liberale Synagoge Darmstadt e.V.

FLS-Bildvortrag von Martin Frenzel

Deutsch-jüdischer Patriot und Darmstädter Thora-Gelehrter: Rabbi Dr. Bruno Italiener.

Rabbiner, Retter der Darmstädter Pessach-Haggadah, resoluter Kämpfer gegen den Antisemitismus.

Termin: Donnerstag, 1.Juni 2017, 19.30 Uhr, Ort: Noch N.N., Eintritt 5 Euro

Ein Abend des Fördervereins Liberale Synagoge

FLS-Rundgang:

Jüdisches Darmstadt

Auf den Spuren der Liberalen Synagoge, eines NS-Verbrechens und Rabbi Dr. Bruno Italieners

Termin: Sonntag, 30. April 2017, 14.30 Uhr, Gedenkstätte, Klinikums, Zugang via Bleichstr. Höhe Gagernstr. oder Julius-Landsberger-Platz, Eintritt frei. Spenden für die Rabbi Dr. Bruno Italiener-Gedenktafel 2017 erbeten.

 

Der FLS lädt ein:

FLS-Rundgang: Mai 2017

Jüdisches Darmstadt

Auf den Spuren der Liberalen Synagoge, des SV Darmstadt 98-Präsidenten Karl Hess und eines NS-Verbrechens

Termin: Sonntag, 14.Mai 2017, 14.30 Uhr, Treffpunkt Eingang Gedenkstätte, Klinikumsgelände, Zugang Bleichstr. Höhe Gagernstr. Eintritt frei

Bürgerehrung 2014: OB Partsch, Martin Frenzel / Foto: Gabriele Claus (FLS)
Bürgerehrung 2014: OB Partsch, Martin Frenzel / Foto: Gabriele Claus (FLS)

Bürgerehrung 2014 für den FLS-Gründer & Vorsitzenden Martin Frenzel: Für jahrelanges, herausragendes Wirken in Sachen ehrenamtlicher Erinnerungsarbeit wurde Martin Frenzel am 30. April 2014 in der Orangerie mit der Ehrenurkunde für verdiente Bürger der Wissenschaftsstadt Darmstadt ausgezeichnet. Mehr unter Pressespiegel/Wir über uns. 

Der Förderverein Liberale Synagoge hat  zudem am 20.Mai 2014 den 2. Preis GESICHT ZEIGEN  für Zivilcourage und gegen Rassimus 2014 erhalten. Die Verleihung fand im Justus-Liebig-Haus durch die Wissenschaftsstadt Darmstadt statt. Der Preis wurde in Anerkennung des ehrenamtlich-erinnerungskulturellen Engagements für ein weltoffenes Darmstadt durch Oberbürgermeister Partsch vergeben.

OB Partsch überreicht den GESICHT ZEIGEN!-Preis an FLS-Vorsitzender Martin Frenzel Foto: Gabriele Claus
OB Partsch überreicht den GESICHT ZEIGEN!-Preis an FLS-Vorsitzender Martin Frenzel Foto: Gabriele Claus

Der FÖRDERVEREIN LIBERALE SYNAGOGE DARMSTADT e.V. hat "für sein besonderes

Engagement" in Sachen aktiver Erinnerungskultur den Ludwig-Metzger-
Anerkennungs-preis 2013 erhalten.

Wir sind auch auf FACEBOOK erreichbar!